Schlechtwetter Tegernsee

Schönes Schlechtes Wetter

Die ultimativen Schlechtwetter-Tipps

Der Urlaubsplan steht: morgens Wandern, mittags See und den Abend gemütlich im Biergarten ausklingen lassen, zur Abwechslung vielleicht mal eine kleine Radtour... Und dann DAS: Regen! Das gesunde Klima und die grünen Wiesen hier in der Alpenregion Tegernsee Schliersee kommen schließlich nicht von ungefähr, der ein oder andere Regentag ist auch bei uns mal drin. Doch das ist kein Grund für schlechte (Urlaubs-)Laune. Gerade jetzt, wenn die Nebelschwaden über die Seen ziehen, der Regen auf die dichten Wälder prasselt und die Wasserfälle, Kaskaden und Wildbäche ihre ganze Kraft entfalten strahlt die Region eine ganz besondere Ruhe, Kraft und Natürlichkeit aus.

Kaffee Erlebnis Dinzler, © Dietmar Denger

Doch es ist noch so viel mehr drin: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch bei den regionalen Produzenten, den sogenannten WERTEPRODUZENTEN? Hier lässt sich an Schlechtwetter-Tagen ganz besonderes Handwerk bestaunen und shoppen – ganz ohne den Druck, die letzten Sonnenstunden auszukosten. Auch Museen wie das Markus Wasmeier Museum sind ein reizvolles Ausflugsziel für trübe Tage und die Wallfahrtskapelle Birkenstein hoch über Fischbachau lädt noch ruhiger und andächtiger als sonst zum Innehalten ein.

Sauna Wellness Oberbayern Tegernsee, © Simon Koy

Saunieren, Baden, Massagen, Relaxen - Wellness, z.B. in der montemare Seesauna direkt am Tegernsee, ist ebenfalls doppelt so schön, wenn die dichten Wolken über dem Tal liegen und nur schemenhaft Blicke in die Bergwelt gewähren.

Schlechtwetterangebote Oberbayern Tegernsee, © Dietmar Denger

Doch nicht nur Kultur und Wellness machen schlechtes Wetter bei uns schön: Raus in die Natur! Was bei Sonnenschein ganz selbstverständlich zum Urlaub in den Bergen gehört, sollte auch an Regentagen nicht zu kurz kommen. Es gibt schließlich kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung. Wenn man also richtig ausgerüstet ist und die richtigen Touren wählt, bei denen keine Rutschgefahr an ausgesetzten Stellen besteht, steht dem Outdoor-Spaß nichts im Wege. Wenn die Natur aufatmet, gibt es so viel zu Entdecken und aus einfachen Wanderungen werden echte Mikro-Abenteuer. Und die Hütteneinkehr ist bei solchem Wetter nicht nur viel entspannter, weil weniger los ist, sondern auch gemütlicher, wenn der wärmende Kachelofen zu Brotzeit oder Kaiserschmarrn in die Stube lockt.

Auch bei schlechtem Wetter bitte nicht vergessen: Wir leben in einem sehr sensiblen Naturraum, halten Sie daher auch an Schlechtwettertagen die geltenden Naturregeln ein und ziehen Sie auf keinem Fall bei Gewitter los.

Alle Stationen im Überblick

spielbank_bw_aussen_nacht

Bayerische Spielbank Bad Wiessee

Erleben Sie das besondere Flair des Glücksspiels in stilvollem Ambiente. Genießen Sie die ausgezeichnete Küche und machen Sie Ihren Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis. Reichen Sie Fortuna die Hand und genießen Sie einen Abend ganz nach Ihrem Geschmack.

Weitere Infos
Seite 2 von 2

Impressionen

Schlechtwetterangebote Oberbayern Tegernsee, © Dietmar Denger
Schlechtwetterangebote Oberbayern Tegernsee

© Dietmar Denger

Schlechtwetterangebote Oberbayern, © Dietmar Denger
Schlechtwetterangebote Oberbayern

© Dietmar Denger

Schlechtwetterangebote Oberbayern Schliersee, © Florian Liebenstein
Schlechtwetterangebote Oberbayern Schliersee

© Florian Liebenstein

Gmund Büttenpapierfabrik, © Dietmar Denger
Gmund Büttenpapierfabrik

© Dietmar Denger

Kaffee Erlebnis Dinzler, © Dietmar Denger
Kaffee Erlebnis Dinzler

© Dietmar Denger

Slyrs Destillerie, © Florian Liebenstein
Slyrs Destillerie

© Florian Liebenstein

Slyrs Destillerie, © Florian Liebenstein
Slyrs Destillerie

© Florian Liebenstein

Slyrs Destillerie, © Florian Liebenstein
Slyrs Destillerie

© Florian Liebenstein

Orgelmuseum Valley, © Dietmar Denger
Orgelmuseum Valley

© Dietmar Denger

Schlechtwetterangebote Oberbayern, © Florian Liebenstein
Schlechtwetterangebote Oberbayern

© Florian Liebenstein

Sauna Wellness Oberbayern Tegernsee, © Simon Koy
Sauna Wellness Oberbayern Tegernsee

© Simon Koy