Wildbad Kreuth Winter, © Dietmar Denger

Servus und herzlich willkommen in der Alpenregion Tegernsee Schliersee

Das (heimliche) Herz Bayerns

Urbayrisch und überraschend vielfältig geht es bei uns zu und wir sind uns sicher: das heimliche Herz Bayerns schlägt einfach bei uns in der Alpenregion Tegernsee Schliersee.

Urlaub in Corona-Zeiten

Liebe Gäste,

alle touristischen Übernachtungsbetriebe (inkl. zum Betrieb gehörende Wellnesseinrichtungen, Schwimmbäder etc.) sowie Freizeiteinrichtungen wie die Seenschifffahrt oder die Bergbahnen dürfen öffnen. Auch Führungen dürfen stattfinden, genauso wie die Innen- und Außengastronomie sowie Kultureinrichtungen (Kino, Theater, Museum).

Aufgrund der anhaltend hohen Infektionslage in ganz Bayern und Deutschland müssen die Corona-Maßnahmen jedoch ab 24. November bis 15. Dezember wieder verschärft werden.

Folgende Regelungen treten in Kraft:

  • 2G in allen Unterkunfts- und Gastronomiebetrieben (das heißt: Zugang nur für geimpfte oder genesene Gäste). 
  • Für die Gastronomie wird eine Sperrstunde von 22 Uhr festgelegt
  • 2G bei körpernahen Dienstleistungen (das heißt: Zugang nur für geimpfte oder genesene Personen).
  • 2G+ bei Veranstaltungen und Freizeiteinrichtungen wie z.B. Museen oder Kinos (das heißt: Zutritt nur für geimpfte und genesene Personen mit negativem Antigen-Schnelltestnachweis*). Wichtig: maximale Auslastung 25%, Mindestabstand, Maskenpflicht (indoor).
  • 2G in den Skigebieten (nicht 2G+ wie bei anderen Freizeiteinrichtungen). Die Berghütten sind geöffnet (2G). Es gibt keine Kapazitätsbeschränkungen im Skigebiet. Geschlossene Gondeln (Wendelsteinbahn, Wallbergbahn, Schliersbergbahn) dürfen nur zu 25% ausgelastet werden.
  • Absage aller Weihnachtsmärkte
  • Schließung der Diskotheken und Clubs  
  • Kontaktbeschränkungen für ungeimpfte Personen (im privaten und öffentlichen Raum) mit maximal 5 Personen aus 2 Haushalten.
  • FFP2-Maskenpflicht (anstatt OP-Maske). 
  • 3G im ÖPNV (das heißt: Zugang nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen).

 

Sollte der Landkreis über einer Inzidenz von 1000 liegen, würde wieder ein kompletter Lockdown umgesetzt werden müssen.

Von 2G ausgenommen sind ab sofort nur noch Kinder unter 12 Jahren. Jugendliche zw. 12 und 18 Jahren können sich mit ihrem Schülerausweis von 2G "befreien" (aufgrund der regelmäßigen Testung in Schulen).

Weiterhin ausgenommen von 2G oder Testplicht ist weiterhin der Einzelhandel - Zugang jedoch nur mit FFP2-Maske (siehe oben).

Besucher von Altenheimen, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern müssen bei jedem Besuch einen negativen Schnelltest vorweisen.

*Empfehlung für Testungen im Rahmen der 2G+ bzw. 3G Regelung: Das System "reihentestung.de" kommt im Landkreis Miesbach flächendeckend zum Einsatz und gewährleistet reibungslose, schnelle, zuverlässige und komfortable Testungen. Ergebnis-Auskunft und Anmeldung zum Test können dabei einfach über das Smartphone erfolgen.

Hier erhalten Sie alle Infos zu Testungen und einen Überblick aller Testzentren im Landkreis Miesbach.

Und so geht's:

1. Sie registrieren sich einmalig auf www.reihentestung.de mit Ihren Kontaktdaten und erhalten daraufhin einen QR-Code per Mail.

2. Mit diesem persönlichen QR-Code können Sie nun Schnelltests in einer der Schnelltest-Stationen machen.

 

BITTE INFORMIEREN SIE SICH VOR IHRER ANREISE ÜBER DEN AKTUELLEN STATUS DER "REGIONALEN CORONA-AMPEL" IM LANDKREIS MIESBACH ÜBER DIE GÄNGIGEN KANÄLE. 

 

Live-Ticker

Aktuelle Tipps und Infos

 

 

 

Unterkünfte in der Alpenregion Tegernsee Schliersee buchen

-
Anzahl Personen