Freddy Kempf: Klavierkonzert

Am 22.10.21

1977 in London geboren, debütierte Freddy Kempf im Alter von acht Jahren mit dem Royal Philharmonic Orchestra. 1992 wurde er als „BBC Young Musician of the Year“ ausgezeichnet. Für Aufregung sorgte 1998 sein dritter Platz bei der Tchaikovsky International Piano Competition in Moskau. Das Publikum, das ihn als Favoriten sah, protestierte lautstark, die russische Presse ernannte ihn zum „Helden des Wettbewerbs“.

Freddy Kempf arbeitet mit zahlreichen namhaften Dirigenten zusammen wie Järvi, Dutoit, Sawallisch, Sanderling, Chailly, Ashkenazy, Petrenko, Oramo, Davis, Belohlavek, Temirkanov, Altinogl und Dausgaard und spielt mit den renommiertesten Orchestern der Welt, etwa dem Royal Philharmonic Orchestra, London Philharmonia, City of Birmingham Orchestra, Gothenburg Symphony Orchestra, Bergen Philharmonic, La Scala Philharmonic, San Francisco Symphony, Philadelphia Orchestra, NHK Symphony, St. Petersburg Philharmonic, Moscow State Symphony Orchestra, Orquesta Filarmonica de Buenos Aires und den Dresdner Philharmonikern.

Zu den Highlights seiner Karriere gehören der Auftritt bei den BBC Proms sowie eine ausgiebige Asien-Tour mit Konzerten im Seoul Arts Centre, dem PyeongChang Chamber Music Festival in Südkorea und der Esplanade Concert Hall in Singapur.

Freddy Kempf lebt mit seiner Frau Katja Lämmermann (Violinistin und Konzertmeisterin am Gärtnerplatztheater) und seinen Kindern in Holzkirchen. Er spricht fließend Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch und Japanisch und „etwas“ Italienisch, Koreanisch, Spanisch, Mandarin, Portugiesisch und Serbisch.

Termine im Überblick

am 22.10.21

Ticket direkt buchen
freddy-kempf-017-header
freddy-kempf-017-header