closer
  • Zur Ferienregion Tegernsee

Gipfeltraumtour Wallberg

 

Die Wegehighlights im Faszinationsfeld Sportliche Höhen sollen den sportlich ambitionierten Wanderer ansprechen. Die zehn Gipfeltraumtouren sind zwischen 12 und 19km lang und haben jeweils 900 bis 1.200 Höhenmetern. Zusätzlich zur Kondition sollten Sie ein gesundes Maß an Trittsicherheit und Schwindelfreiheit besitzen, wenn Sie unsere Gipfeltouren machen. Es erwarten Sie imposante Berg- und Talblicke beim Wandern rund um Tegernsee, Wendelstein und Schliersee, eine intakte Natur und völlige Ruhe.


Gipfeltraumtour auf den Wallberg

mittel
12,0 km
1073 m
1073 m
5:15 h
790 m
1710 m
-Hausberg

-Kann auch per Seilbahn bewältigt werden

-Oben leichte Inanspruchnahme der Hände notwendig

-Teils Forstweg, teils Pfad, kein Asphalt

- Mehrere Einkehrmöglichkeiten auf dem Weg (Wallbergmoos, Wallberghaus, Panorama Restaurant an der Bergstation)


Eigenschaften


Nice views
Geological highlights
Summit tour
Round tour
With refreshment stops
Mountain railway ascent/descent


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Wer am Tegernsee unterwegs ist, darf sich den Hausberg natürlich nicht entgehen lassen! Wir starten unsere Tour an der Talstation der Wallbergbahn und folgen dem Wanderweg hinauf in Richtung Wallberg. Nach ca. einer halben Stunde trennt sich der Weg und wir folgen dem nun schmäler werdenen Winterweg in Richtung Wallbergmoos - unserer ersten Einkehrmöglichkeit auf dem Anstieg! Vorbei am Wallbergmoos, immer wieder mit Ausblicken auf den Tegernsee, geht es weiter bis zum Wallberghaus auf dem Sattel zwischen Wallberg und Setzberg und weiter bis zum Wallbergkircherl und zur Bergstation der Wallbergbahn (für alle, die es gemütlicher angehen möchten, ist die Auf- oder Abfahrt mit der Wallbergbahn sehr zu empfehlen). Das Ziel - der Gipfel des Wallbergs - ist nun schon in greifbarer Nähe und auf einem schmalen Pfad geht es hinauf zum 1722 m hohen Gipfel des Wallbergs.

Für den Abstieg folgen wir zuerst dem Anstiegsweg; vorbei an Bergstation und Wallberghaus bis zur Weggabelung zwischen Sommer- und Winterweg. Wir folgen dem Sommerweg steil hinab bis zum Ausgangspunkt unserer Tour.

Ausrüstung

Bergschuhe

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko.

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, über B318 nach Rottach-Egern

Startpunkt der Tour

Rottach-Egern, Talstation Wallbergbahn

Zielpunkt der Tour

Rottach-Egern, Talstation Wallbergbahn

Parken

Parkplatz an der Wallbergbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Züge der Bayerischen Oberlandbahn verkehren stündlich (am Wochenende teils halbstündlich) ab München nach Tegernsee, Einstiegstafeln an den Türen beachten, der Zug wird in Holzkirchen und Schaftlach geteilt! Es muss Tegernsee an der Einstiegstüre stehen! Direkt am Bahnhof Tegernsee in die RVO-Linie 9556 nach Kreuth (über Wallbergbahn) einsteigen. Ausstieg Haltestelle Wallbergbahn. Fahrzeit Bus ab Tegernsee: 20 Minuten Tipp: Mit dem Bayern Ticket ist der Buspreis inkludiert! Beim Bob MVV Ticket muss der Bus extra bezahlt werden! An der Wallbergbahn Talstation steht ab Mitte 2016 eine neue Wander Orientierungstafel.

Tipp des Autors

Die Sonnenaufgänge sind herrlich!

Weitere Infos / Links

Gleitschirmfliegerstartplatz, es gibt fast immer wen zu beobachten :)

Höhenprofil:


Wegearten:


Asphaltgeschlossene Asphaltdecke, ausgenommen die durch die Straßenklasse abgedeckten Straßen
Schotterweggeschlossene Schotter- oder Kiesdecke, mit Standardfahrzeugbreite
WegBerg-, Wald- und Wiesenweg, breiter 1 m, oftmals mit geländegängigen Fahrzeugen befahrbar, Oberfläche nicht durchgängig befestigt
Pfadbis zu 1 m breiter, nur zu Fuß begehbarer Weg, nicht asphaltiert
Weglosnicht befestigte, nicht markierte und nicht definierte Wegabschnitte
SchiebenFür Radstrecken, bei denen es zwingend notwendig ist abzusteigen und zu schieben
Unbekanntnicht definiert
StraßeVerkehrswege für Kraftfahrzeuge, die stark befahren sind, z.B. Bundestraßen, Staatsstraßen, Landesstraßen, Kreisstraßen und starkbefahrene innerörtliche Ortsstraßen

Quelle: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee

Autor: Thorsten Schär


loading

Suchergebnisse werden geladen ...