closer
  • Zur Ferienregion Tegernsee

Trachtenjahrtag Schliersee

Trachtenjahrtag in Schliersee

Jedes Jahr im Sommer findet in Schliersee der historische "Trachtenjahrtag" statt.
Zu diesem Anlass tragen alle Angehörigen der Trachtenvereine ihre Festtagstracht und verleihen somit dem Trachtenjahrtag sein feierliches Erscheinungsbild.
Wie in vielen Regionen in Bayern und im Alpenraum hat sich auch in der Region Schliersee im Laufe der Jahrhunderte eine ganz eigene Tracht herausgebildet. Vor allem bei den verschiedenen Brauchtumsveranstaltungen wie der Leonhardifahrt oder dem Alt-Schlierseer Kirchtag kann man die prächtigen Trachten bewundern.
Traditionelle männliche Trachten bestehen dabei aus Hut, Joppe, Lederhose, Strümpfen und Schuhen. Beim Trachtenhut handelt es sich um einen grünen, samtigen Haarfilzhut, den sogenannten Miesbacher Hut, der meist von einer prächtigen Reiherfeder geziert wird.
Die Joppe ist aus Tuch gefertigt und die Farbe ist hellgrau bis dunkel-blaugrau oder schwarzgrau. Sie ist zweireihig, hat gerundete Aufschläge, einen grünen Stehkragen und aufgesetzte Taschen, zwei seitlich und eine links oben. Bei der gesamten Joppe werden nur Hirschhornknöpfe verwendet. Die darunter getragenen Hemden sind aus groben Leinen gefertigt und weisen auf der Brust mehrere von oben nach unten laufende Falten auf.
Die Frauentracht ist dabei um einiges auffälliger und prächtiger und erinnert manchmal sogar an Gewänder aus dem Rokoko. Der Hut ist meist ein steifer Filzhut, genannt Miesbacher Hütl, der Innen und auf der Unterseite gefüttert ist.
Der Kittl ist in Falten gelegt und reicht bis zum Knöchel. Unter dem Janker befindet sich das Schmiesl, ein seitlich gebundenes Vorhemd, das am Hals rechteckig ausgeschnitten und mit Spitzen eingefasst ist. Über den Janker wird das Miederleibl angezogen.
Als Schuhwerk kommen schwarze geschnürte Halbschuhe mit handgestrickten weißen Strümpfen zum Einsatz.

» Den genauen Termin finden Sie im Veranstaltungskalender



loading

Suchergebnisse werden geladen ...