closer
  • Zur Ferienregion Tegernsee

Landerlebnis Hennererhof - Kräuter, Hofladl, Café und mehr

Der Hennererhof in Schliersee

Als Hennerer bezeichnete man früher einen Mann, der einen Geflügelhandel betreibt. So auch der ehemalige Besitzer des 1815 erbauten "Hennererhauses" am Schliersee.
Seit 1894 ist dieses Anwesen (mit kurzen Unterbrechungen) im Familienbesitz der Familie Prem - bis heute.


Hennererwirtschaft aus Tradition

Johann Prem baute den Hof 2004/ 2005 mit seiner Familie wieder neu auf und überführte ihn wieder seiner ursprünglichen Bestimmung: einer "Hennererwirtschaft". Vom Frühstücksei bis zu den "Schlierseer Nudeln" bietet der "Hennerer" heute alles rund um das Huhn.


Die Nudeln werden unter anderem mit Wildkräutern aus dem eigenen Bauerngarten fachmännisch verfeinert, schließlich ist die Chefin des Hennererhofs zertifizierte Kräuterpädagogin und bietet auch Kräuterführungen rund um Schliersee an.
Das Frühstücksei können Sie direkt als Feriengast in einer der hofeigenen Ferienwohnungen genießen - frischer geht es nicht mehr!
Alle Produkte wie "Schlierseer Nudeln", Wildkräuterschmankerl oder Hennererbrot können Sie natürlich auch im "Hofladl" erwerben.


Geheimtipp von der Ur-Oma

Ein Geheimtipp für Genießer und Allergiker sind hier die "blühenden Kuchen und Torten": Diese werden mit Dinkelmehl aus der Leitzachmühle nach Rezepten der Ur-Oma hergestellt.


Abgerundet wird das Bauernhoferlebnis dann vom eigenen Bauernhofcafé mit Biergarten. Hier genießen Sie die hausgemachten Schmankerl inmitten der herrlichen Natur der Schlierseer Bergwelt.

Hier finden Sie alle Informationen zu aktuellen Veranstaltungen oder Öffnungszeiten!


Wandertipp

Starten Sie Ihr persönliches Landerlebnis am Hennerer doch mit einer ausgedehnten Wanderung zum Bodenschneidhaus. Nach der Wanderung schmecken die Schmankerl vom Hennerer besonders gut! 


Vom Hennerer zum Bodenschneidhaus

mittel
7,5 km
586 m
104 m
5:0 h
861 m
1342 m
Stadeltal - Tufttal - Rainerkopf - Bodenschneidhaus

Eigenschaften


geologische Highlights
Geheimtipp
Streckentour
Einkehrmöglichkeit


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Wir starten am Wanderparkplatz Schliersee-Hennerer unsere heutige Tour. Dort begeben wir uns auf den Weg in Richtung Stadeltal. Nach ca. 1,2 km biegen wir nach links ab in Richtung Weichtalbach/Tufttal ab. Nach weniger als 3 km kommen wir ans Ende des Weges, wir biegen nach rechts in Richtung Rainerkopf ab. Wir bleiben auf diesem Weg, bis wir das Ende unserer Tour, das Bodenschneidhaus, erreicht haben. Wir kehren ein und gehen die gleiche Strecke wieder zurück.

Diese Tour ist auch als Schneeschuhwanderung bestens geeignet.

Ausrüstung

Grödel, Bergschuhe, evtl. Schneeschuhe

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko.

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Weyarn, dann über die Staatsstraße 2072 und B307 nach Schliersee

Startpunkt der Tour

Schliersee - Hennerer

Zielpunkt der Tour

Schliersee - Hennerer

Parken

Direkt am Wanderparkplatz Schliersee-Hennerer

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der BOB bis Schliersee, dann zu Fuß Richtung Tegernsee bis Hennerer.

Tipp des Autors

Einkehr Bodenschneidhaus

Weitere Infos / Links

Wanderkarte Tegernsee Schliersee Wendelstein - Für 7,50€ z.B. in der Vitalwelt Schliersee erhältlich.

Höhenprofil:


Wegearten:


Asphaltgeschlossene Asphaltdecke, ausgenommen die durch die Straßenklasse abgedeckten Straßen
Schotterweggeschlossene Schotter- oder Kiesdecke, mit Standardfahrzeugbreite
WegBerg-, Wald- und Wiesenweg, breiter 1 m, oftmals mit geländegängigen Fahrzeugen befahrbar, Oberfläche nicht durchgängig befestigt
Pfadbis zu 1 m breiter, nur zu Fuß begehbarer Weg, nicht asphaltiert
Weglosnicht befestigte, nicht markierte und nicht definierte Wegabschnitte
SchiebenFür Radstrecken, bei denen es zwingend notwendig ist abzusteigen und zu schieben
Unbekanntnicht definiert
StraßeVerkehrswege für Kraftfahrzeuge, die stark befahren sind, z.B. Bundestraßen, Staatsstraßen, Landesstraßen, Kreisstraßen und starkbefahrene innerörtliche Ortsstraßen

Quelle: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee



loading

Suchergebnisse werden geladen ...